Pinnows Erste in Runde Zwei ~~~ Zweite scheidet gegen Vierraden aus  


 

1.Runde im Lübzer Kreispokal

14.08.2017


Die Zweite Mannschaft musste sich in der ersten Runde des Pokals mit 0:6 gegen den VfL Vierraden geschlagen geben. Die Erste gewann am Sonntag beim Außenseiter Thomsdorf mit 8:0, zum Bericht.


Trainingslager in Strausberg

07.08.2017


Mit 24 Spielern und drei Betreuern machte sich der SV 90 Pinnow am ersten Augustwochenende nach Strausberg zum Sommer-Trainingslager auf. Nach zwei Besuchen in den letzten beiden Wintern diente der Sport- und Erholungspark Strausberg diesmal im Sommer als Sportanlage. Von Freitagfrüh bis Sonntagmittag standen acht sportliche Einheiten auf dem Plan, zusätzlich wurden auch Gruppenpräsentationen von den Sportlern abverlangt und forderten nicht nur Körper, sondern auch den Geist, zum Bericht.


Erstes Testspiel gegen Gartz verloren

30.07.2017


Zum ersten Testspiel der Saison 2017/18 empfing der SV 90 Pinnow die Landesklasse-Mannschaft aus Gartz und musste sich mit 1:4 geschlagen geben, zum Bericht.


Saisonrückblick 2016/2017 Kreisklasse

27.07.2017


Nur drei Jahre nach dem Meistertitel 2014 in der Kreisklasse, wird der SV 90 Pinnow II wiederholt Ligaprimus. Mit starken 19 Siegen aus 24 Spielen und 60 Punkten ließ man die Konkurrenz weit hinter sich. Bis zur Winterpause konnte Borussia Criewen II noch mithalten, am Ende war der Zweitplatzierte jedoch 17 Punkte hinter Pinnow. Diese stellen mit 98 geschossenen Toren und 28 Gegentreffern gleichzeitig die beste Offensive und die beste Defensive. Nur der Torschützenkönig-Titel ging nicht an den SV 90 II. Hier zeigte sich Denny König von Crussow als einsame Spitze mit 31 Treffern. Auf den Plätzen zwei und drei rangierten die Pinnower Steve Liedtke (19) und Sebastian Engel (15). Zum Saisonrückblick.


Saisonabschluss E/F-Jugend  2016/2017

22.07.2017


Auch für die jüngsten Nachwuchskicker gab es eine Abschlussfeier, zum Bericht

 

 

 

 

 

 

 Saisonrückblick 2016/2017

05.07.2017


Mit 102 Toren schoss die Mannschaft mit Abstand die meisten (42 in der Hin-, 60 in der Rückrunde). Dafür sind 43 Gegentore (26 in der Hin-, 17 in der Rückrunde) ein paar mehr als andere Spitzenteams kassiert haben.  Insgesamt wurden 27 verschiedene Spieler eingesetzt. Die meisten Ligatore schoss Kapitän Kevin Wilke mit 24 Treffern (davon neun Elfmeter), was zu Platz vier in der Torschützenliste reicht. Es folgen Meißner mit 16, P. Hermann mit 11 und Bittner mit 9 Toren, zum Saisonrückblick.

 

 

Sommerpause

19.06.2017


Am Sonntag besiegte Pinnow II die Gäste aus Dobberzin mit 5:2, zum Bericht. Damit befinden sich jetzt beide Männerteams in der Sommerpause.

 

Den Meister 6:2 besiegt

18.06.2017


Dank einer starken Vorstellung besiegt Pinnow den Meister aus Göritz mit 6:2 und durchbricht dabei eine Schallmauer, zum Bericht.


Pinnow erneut zweimal siegreich

11.06.2017


Pinnow I gewinnt in Criewen mit 3:0,  zum Bericht. Damit bleibt die Mannschaft in 2017 ungeschlagen (12 Siege, 1 Remis). Da Spitzenreiter Göritz zeitgleich sein Heimspiel gegen Parmen mit 4:2 gewinnt, steht Göritz vorzeitig als Meister fest - dazu Glückwunsch aus Pinnow! Nächste Woche ist der frisch gebackene Meister zum letzten Saisonspiel zu Gast in Pinnow.
Pinnow II setzt seine Siegesserie ebenfalls fort. Beim PSV Schwedt gab es einen 3:1 Erfolg. Nächsten Sonntag steht gegen Dobberzin das letzte Spiel der Saison an.

 

 Da ist das Ding!

08.06.2017


Pinnow II steht bereits als Meister der Kreisklasse fest und bekam letzten Freitag den Meisterpokal überreicht. Mehr Bilder.

 

 

 

 

 

 



 

 



 






 

 


 


 



 

 

 

 

 

 

 



 


 

 

 

Counter

1.MANNSCHAFT     

Sa, 19..08., 15:00
Criewen (A, in Lunow)

2.MANNSCHAFT     

So., 20.08., 10:00
Gramzow II (H)

Dähn-Liga Uckermark
1. SV 90 Pinnow00
2. Heinersdorf00
3. Lychen00
4. Boitzenburg00
5. Vierraden00
6. FC Schwedt II00
7. Prenzlau II00
8. Gollmitz00
9. Criewen00
10. Wilmersdorf00
11. Parmen/Fw00
12. Haßleben00
13. Angermünde II 00
14. City Schwedt 00
15. Schmölln 00
16. Schenkenberg 00
SPONSOREN    



mehr